Download Logistiksysteme: Betriebswirtschaftliche Grundlagen by Hans-Christian Pfohl PDF

By Hans-Christian Pfohl

Der Autor erläutert logistische Teilsysteme wie Auftragsabwicklung, Lagerhaltung oder Beschaffungs- und Produktionslogistik aus betriebswirtschaftlicher Sicht. Die veränderten Anforderungen an das Dienstleistungsangebot von Logistikunternehmen werden ebenso behandelt wie gesamtwirtschaftliche Rahmenbedingungen und internationale Logistiksysteme. Das Buch wurde für die Neuauflage umfassend bearbeitet und aktualisiert, insbesondere hinsichtlich statistischer Auswertungen und neuer Entwicklungen wie z. B. RFID-Technologie und Intralogistik.

Show description

Read or Download Logistiksysteme: Betriebswirtschaftliche Grundlagen PDF

Best technical books

The DevOps 2.0 Toolkit

Automating the continual deployment pipeline with containerized microservices.

Multiple Stressor Effects in Relation to Declining Amphibian Populations (ASTM special technical publication, 1443)

Unique examine discusses the protocols and ways to learning the results of a number of environmental stressors on amphibian populations and provides new views in this complex topic. This new booklet integrates quite a few stressors that could act in live performance and should finally reason a decline in amphibian populations.

Intelligent Decision-making Support Systems: Foundations, Applications and Challenges (Decision Engineering)

This e-book may be obtained by way of researchers and graduates scholars in man made Intelligence and administration in addition to working towards managers and specialists drawn to the appliance of IT and knowledge platforms in actual company setting.

Safety Aspects of Technical Standards / Sicherheitsaspekte technischer Standards: A European Comparison by the Example of Pressure Systems / Ein europäischer Vergleich am Beispiel druckführender Behältnisse

Das Buch behandelt das Thema "Sicherheitsziele und Schutzaspekte als Grundlage f}r Technische criteria in Europa - dargestellt am Beispiel druckf}hrender Umschlie~ungen". Es umfa~t die Ergebnisse einer internationalen Tagung der Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung am 2. Mai 1990 in Ladenburg, an der Fachleute aus vier L{ndern der Europ{ischen Gemeinschaft und einem EFTA-Mitgliedsland teilgenommen haben.

Extra resources for Logistiksysteme: Betriebswirtschaftliche Grundlagen

Example text

B. Roboter oder CAD) ist geplant. Bisher vernachlässigte Produktivitätsreserven liegen dagegen im Bereich der Verwaltung (des Büros) sowie der Logistik. Die aus dem Produktionsbereich bekannten Rationalisierungsmaßnahmen wie etwa die Standardisierung, die Ausnutzung der Gesetze der Größendegression, die konsequente Nutzung des technischen Fortschrittes oder auch die Anwendung von Erkenntnissen der Arbeitswissenschaft bieten im Bereich der Logistik immer noch große Anwendungschancen. Wie Umfragen in Westeuropa aus dem Jahre 1980 ergeben haben, erwartete man damals eine Produktivitätssteigerung in der Logistik um 10%, und neuere Umfragen aus dem Jahr 1983 in den USA zeigten sogar erwartete Produktivitätssteigerungen bis zu 16% (vgl.

13). Die Bedeutung der Logistik als Instrument der Rationalisierung spiegelt sich auch in der häufig vertretenen Meinung wider, daß Maßnahmen zur Produktivitätssteigerung zukünftig im "Nicht-Produktions-Bereich" im Vordergrund stehen werden (vgl. B. Weinrich/Zoll, 1982, S. ). B. Roboter oder CAD) ist geplant. Bisher vernachlässigte Produktivitätsreserven liegen dagegen im Bereich der Verwaltung (des Büros) sowie der Logistik. Die aus dem Produktionsbereich bekannten Rationalisierungsmaßnahmen wie etwa die Standardisierung, die Ausnutzung der Gesetze der Größendegression, die konsequente Nutzung des technischen Fortschrittes oder auch die Anwendung von Erkenntnissen der Arbeitswissenschaft bieten im Bereich der Logistik immer noch große Anwendungschancen.

Marketingorientiertes Management muß ergänzt werden durch produktionsfaktor- oder ressourcenorientiertes Management (vgl. auch Bender, 1983, S. ). Denn der Gewinn wird in Zeiten begrenzten Wachstums nicht so sehr von der Umsatzseite, sondern vor allem von der Kostenseite positiv beeinflußt werden können. Die Produktionsfaktororientierung im Management verlangt, bei der Kombination der Produktionsfaktoren allen Produktionsfaktoren die gleiche Aufmerksamkeit zu schenken und ihre jeweilige Kostenentwicklung ständig zu verfolgen.

Download PDF sample

Rated 4.01 of 5 – based on 26 votes